Letztens habe ich am Wertstoffhof ein altes Puppenhaus gesehen. Es war schon ordentlich verbäult, aber definitiv noch zu gut in schuß für die Schrottpresse.

Nachdem meine Kinder schon lange mal ein Vogelhäusschen bauen wollten, hab ich das gleich mal zum Anlass genommen.Erst wurde das Häusschen zerlegt. Alsw nächstes wurden die einzelnen Materialien gesichtet, was mann denn aus den Resourcen alles noch machen kann. Wir wollten so wenig wie möglich neu dazu kaufen. Also haben wir versucht möglichst aus dem was wir hatten ein neues Haus zu bauen, und dabei sollte der „Puppenhaus Charm“ erhalten belieben.

Gepplant und angerissen. Jetzt wurden die ersten Bretter zurechtgeschnitten, wobei meine Kinder – v.a. die Große – wirklich gut mitgeholfen haben. Verschriaubt und geklebt hat das neue Haus schnell form angenommen.
An einem zweiten Tag, wurde dann das Dach saniert und dem Haus eine Holzlasur verpasst. Et voilá!

Material:

  • Altes Puppenhaus
  • Leim (Ponal)
  • Farbe ()
  • Werkzeug (Säge, Hammer, Feile, Akkuschrauber / Bohrer)

Hier die Bilder vom Umbau:

 

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich


*